Haben Sie Fragen? +49 36967 5950
DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish

DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish
Anwenderberichte im Detail
  • Datafox
  • News
  • Anwenderberichte
  • https://www.datafox.de/anwenderberichte-im-detail/timeboy-auf-montage-bei-fensterbau-brinkmann.de.htmlAnwenderberichte im Detail

Timeboy auf Montage bei Fensterbau Brinkmann

24.09.2008
Brinkmann-Monteur mit Datafox Timeboy

Stolz blickt Heinz Brinkmann jun. auf die lange Firmengeschichte seines Fenster- und Türenbaubetriebes zurück. „70 Jahre Tradition verpflichten. Aber hätten meine Vorfahren und ich nicht immer auch Neues ausprobiert, gäbe es uns heute wohl nicht mehr.“ ist er sich sicher. Gegründet als Bau- und Möbeltischlerei produziert das Unternehmen aus Werlte im Emsland heute ausschließlich Fenster, Türen und Wintergärten aus Kunststoff. Seit kurzem hat die Brinkmann Fensterbau GmbH ein mobiles Zeiterfassungssystem für ihre Monteure auf den Baustellen im Einsatz.

Früher hatten wir eine klassische Stempeluhr ... - Mobile Datenerfassung für Bau und Handwerk -

„Bei uns im Handwerksbetrieb ticken die Uhren nun einmal anders.“ Fragt man Heinz Brinkmann jun. nach den speziellen Anforderungen seines Familienbetriebes, kommt er unwillkürlich auf die Besonderheiten seines Geschäfts zu sprechen. Der Fensterspezialist ist überwiegend regional tätig und lebt nicht zuletzt von seiner Flexibilität und Kundennähe. Der Name, der gute Ruf, den man sich in vielen Jahren erarbeitet hat, spielt bei der Akquise von Neukunden eine große Rolle. Und der Mut zur ständigen Weiterentwicklung ist ein unverzichtbarer Baustein für den Erfolg. Längst hat modernste CNC-Produktionstechnik Einzug in die Fertigung gehalten.

„Aber mit mehr Aufträgen kam auch mehr Verwaltungsaufwand... Vor allem die Lohnabrechnung und Nachkalkulation wurde immer schwieriger.“ begründet Brinkmann jun. seine Entscheidung für die mobile Zeit- und Auftragsdatenerfassung.
Die Firma ZMI mit Standorten in Heßdorf bei Nürnberg und Elfershausen hat sich u.a. auf mobile Zeiterfassungssysteme für Handwerk und Baugewerbe spezialisiert. Mit dieser Branchenlösung fand Heinz Brinkmann jun. eine flexibles System zur Zeiterfassung in Fertigung und Montage.

Mobile Datenerfassung: Der Timeboy auf Montage

Jeder Monteur erhielt zunächst einen Timeboy III. Das mobile elektronische Datenerfassungsgerät des deutschen Herstellers
Datafox ist nicht nur handlich, sondern darüber hinaus äußerst robust und leicht bedienbar. Ihren Timeboy haben die Brinkmann-Monteure immer dabei. Per Eingabe über die Tastatur und mit dem integrierten Barcodescanner werden Arbeitszeiten, Pausen und Tätigkeiten auf verschiedene Projekte gebucht. Am Abend werden die Geräte in die Ladestation in der Firmenzentrale gesteckt und ausgelesen. Stundenzettel sind nun nicht mehr notwendig. Weniger Papierkrieg – das freut nicht nur den Geschäftsführer, sondern auch die Mitarbeiter auf den Baustellen.


„Nach meiner Ansicht führt für Handwerksbetriebe kein Weg an elektronischen Zeiterfassungssystemen vorbei“, erklärt Heinz
Brinkmann jun. „Die Vorteile überwiegen. Die Kosten und der Aufwand bei der Einführung waren erfreulicherweise durchaus überschaubar. Wir sehen große Vorteile in der Zeitersparnis. Dazu kommt die Zuverlässigkeit und die weitere Verwendbarkeit der Daten bei der Zuordnung zu den jeweiligen Aufträgen und Kostenstellen.“

Transparente und ausgefeilte Stundenauswertung

Die Auswertesoftware von ZMI ist ein speziell hierfür entwickeltes Managementsystem. Im Auftragsbearbeitungsprogramm wird ersichtlich, wer wann und für welches Projekt gearbeitet hat. Im Personal- und Auftragszeiterfassungsprogramm werden alle Personenstammdaten der 25 Mitarbeiter verwaltet, Zeitpläne erstellt und überwacht, Schicht- und Urlaubspläne ausgearbeitet und auf Knopfdruck alle erforderlichen Auswertungen generiert. Insbesondere die Stundenauswertung für die Lohnabrechnung ist sehr ausgefeilt und übersichtlich.


Heinz Brinkmann jun. blickt zurück: „Früher hatten wir für unsere Mitarbeiter die klassische Stempeluhr und damit zwei Buchungen: morgens kommen, abends gehen. Die zusätzlichen Angaben aus den Stundenzetteln der Baustellen mussten zur Weiterverrechnung mühsam übertragen werden. Organisatorische Zeiten konnten wir gar nicht herauslesen, eine vernünftige Kalkulation in Bezug auf Stundenverrechnungssätze war unmöglich. All das erfolgt nun automatisch. Die Montagezeiten vor Ort werden nach Mitarbeiter und Auftrag erfasst. Diese Informationen fließen direkt in die Nachkalkulation bzw. zur Abrechnung. Die Transparenz und der durchgängige Datenfluss waren ein starkes Argument für die Einführung einer mobilen Datenerfassung.“

Für die Mitarbeiter war die Umstellung problemlos. Der Timeboy war schnell selbstverständliches Arbeitsgerät. „Anfängliche
Bedenken, dass die Zeiterfassung zur Überwachung der Mitarbeiter dienen könnte, haben sich rasch erledigt“, erklärt
Heinz Brinkmann jun. „Die Mitarbeiter haben schnell festgestellt, dass es für die Firma wichtig ist, mit richtigen Zahlen kalkulieren zu können statt irgendwelche Scheindaten zu haben. Das neue System ist in unserem Hause voll akzeptiert.”


Im nächsten Schritt könnten nun alle Firmenfahrzeuge mit einer fest installierten Fahrzeugdatenerfassung ausgestattet werden. Die Ortungsfunktion erlaubt dann auch die Erfassung zurückgelegter Fahrstrecken und damit eine getrennte Abrechnung von Fahr- und Arbeitszeiten aber auch eine flexiblere Einsatzplanung der Monteure.

Zurück

© 2021 | Datafox GmbH