Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen

Großprojekt im Bereich "Kritische Infrastruktur" Die Energiewelt digital vernetzt

Anwenderbericht | Projekt des Datafox Partners: GFOS mbH

Als größter Energieversorger der neuen Bundesländer trägt die SachsenNetze GmbH eine verantwortungsvolle Aufgabe – jetzt und in Zukunft. Dafür bündelt das moderne Unternehmen Kompetenzen und bringt interne Organisationsabläufe auf den aktuellsten digitalen Stand. Natürlich gehören unter anderem auch die Themen Zeiterfassung & Zutrittskontrolle dazu - sowie allgemein eine höchstmögliche Sicherheit im Bereich kritischer Infrastruktur. Ein Großprojekt mit mehr als 250 Zutritts- und 125 Zeiterfassungsterminals, bei dem alle Beteiligten Hand in Hand zusammenarbeiten.

Durch eine Fusion des Unternehmens waren seit einiger Zeit zwei Systeme im Bereich der Zutrittskontrolle und Zeiterfassung vorhanden, die zusammengeführt und aktualisiert werden mussten. Das bedeutet in der Praxis: Ein RFID-Ausweis für alle Funktionen - und die sind bei SachsenNetze wirklich vielfältig. Arbeits- und Pausenzeiten werden in gfos erfasst und über die zertifizierte Schnittstelle HR-PDC an das führende System SAP übergeben.
Neben der Zeiterfassung werden die RFID-Ausweise auch im Kantinensystem, für „FollowMe Printing“ und Zutrittsberechtigungen – sowohl im Gebäude als auch im Parkhaus der neuen Hauptverwaltung – eingesetzt. 
Zur Gewährleistung maximaler Sicherheit sollte das neue System auch eine Anti-Passback-Funktion beinhalten, Anwesenheiten in Echtzeit anzeigen und das Fuhrparkmanagement abbilden. Ein nicht ganz alltägliches
und sehr umfangreiches Anforderungspaket, das der ISO 27001-zertifi zierte Softwareanbieter GFOS, zusammen mit Datafox als Hardware-Partner vollumfänglich erfüllen konnte.

individuelles design und barrierefreie bedienung

GFOS konnte bei der Ausschreibung insbesondere wegen der Abbildbarkeit komplexer Sachverhalte und der off enen Software punkten – der Umstieg in der Bedienlogik wurde durch intensive Beratung erleichtert. So überzeugten vor allem die Lösungen gfos. Workforce und gfos.Security mit vielfältigen Optionen, modularem Aufbau und dem möglichen Ausbau der Workforce-Lösung um die Verwendung von mobilen Endgeräten und einer App. Die Datafox EVO 4.3 Terminals wurden im Corporate-Design der SachsenNetze und zusätzlich mit einer Braille-Schrift Folie für eine barrierefreie Bedienung ausgestattet. „Für das individuelle Design haben wir eine unkomplizierte Beratung von Datafox erhalten. Das erste Feedback der Mitarbeitenden sowie auch der Schwerbehindertenvertretung zur Bedienung der Terminals fällt sehr positiv aus. Es wird sehr gut angenommen und alle sind voll zufrieden“, erklärt Herr Rädel, Gruppenleiter der Sicherheitstechnik von SachsenNetze.

Die Dataf