Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

Ein Anwenderbericht der Hong Kong Metro Mass Transit Railway Projekt

Anwenderbericht | Projekt des Datafox Partners: Cambaum GmbH

Als “Mass Transit Railway” (MTR) wird das U-Bahn-System in Hongkong bezeichnet. Es entstand seit 1979, umfasst rund 231 km und 113 Haltestellen und befördert täglich über 5 Millionen Fahrgäste.

Im Rahmen der Erweiterung des Systems als Teil der „Railway Development Strategy 2000“ wurde der neue „Central Link“ als Verbindung verschiedener Stadtviertel und Metro-Linien geplant und in den letzten Jahren gebaut. Die neue Trasse umfasst dabei insgesamt 56km mit 27 Stationen. Als ein Teil dieses Projektes wurden ein „SAM-System“ (System Assurance Management) sowie ein „AFC System“ (Automatic Fare Control) ausgeschrieben. Der Deutsch-Chinesische Lösungs-Anbieter Cambaum GmbH mit Sitz in Baden-Baden wurde als Lieferant gewählt und entschied sich nach einem intensiven Auswahlprozess für die Hardware von Datafox.

Das SAM-System dient der Zutrittskontrolle für alle Mitarbeiter der MTR. Das AFC-System dient der Überprüfung der elektronischen Fahrtausweise der U-Bahn-Nutzer. Die MTR führte als erste Metro weltweit bereits im Jahr 1997 die wiederaufladbare, berührungslose „Octopus-Karte“ für den elektronischen Zahlungsverkehr ein. Mehr als 95% der Bevölkerung Hongkongs im Alter zwischen 16 und 65 Jahren nutzt die Octopus-Karte – nicht nur für die MTR - sondern auch bei mehr als 300 weiteren Geschäften und Dienstleistern.

Datafox entwickelte auf Basis der Kundenanforderungen in den Jahren 2015 bis 2016 ein komplett neues Zutrittsterminal welches allen Anforderungen des rauen Metro-Betriebs, den gewünschten RFID-Lesern, den Design-Vorgaben und vielen weiteren Punkten genügen musste. Ab Ende 2016 begann die Lieferung von inzwischen über 600 Terminals. Zusätzlich werden in dem System weitere Zutrittskomponenten von Datafox – wie z.B. der KYO Inloc – verwendet.

Stand heute sind die Stationen von Hin Keng bis zum Exhibition Center mit den Datafox Geräten ausgerüstet.

Aus dem Projekt wurde in der Folge der Zutrittsleser Datafox EVO Agera abgeleitet, um den Entwicklungsaufwand und die Vorteile der Geräte auch allen anderen Datafox Partnern und Anwendern zu teil werden zu lassen. Mit diesem umfassenden, langjährigen Auftrag konnte Datafox seine Kompetenz im Bereich großer, komplexer Zutrittsprojekte auch im internationalen Umfeld unter Beweis stellen.

Zugehörige Dateien

pdf| Datafox Kundenmagazin 2020
Erschienen im Datafox Kundenmagazin erfasst! 2020
2 MB

Im Projekt eingesetzte Hardware