Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen

Transponder RFID Was ist NFC?

Die Near Field Communication (dt. Nahfeldkommunikation, abgekürzt NFC) ist ein auf der RFID-Technik basierender internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion mittels loser gekoppelter Spulen über kurze Strecken von wenigen Zentimetern und einer Datenübertragungsrate von maximal 424kBit/s. Die NFC-Technik arbeitet bei einer Frequenz von 13,56MHz.

NFC ist größtenteils kompatibel mit weithin verwendeter Smartcard-Infrastruktur, basierend auf ISO/IEC 14443 bzw. ISO-15693 Technologie (Mifare). Wegen der kurzen Reichweite ist NFC keine Konkurrenz zu Bluetooth oder Wireless LAN. Unter dem Begriff NFC werden im Alltag eine ganze Reihe verschiedener Transpondertechnologien zusammengefasst – in der Regel wird damit Mifare gemeint.

Frage

Wie wird NFC verwendet?

Antwort

Seit einigen Jahren werden nahezu alle Mobiltelefone / Smartphones mit einem NFC-Modul ausgerüstet. Diese Module sind einerseits in der Lage Mifare-Transponder (meist Mifare Classic) zu lesen als auch selbst einen Mifare Transponder zu simulieren. Dafür wird jedoch die Funktion in einer APP benötigt, um einen RFID-Ausweis simulieren zu können.

Frage

Was bietet Datafox?

Antwort

Datafox bietet für nahezu alle Terminals, Industrie-PCs und Box-Geräte Mifare/NFC-Leser zum Einbau an. Diese können neben den klassischen Transpondern in Form von Schlüsselanhängern, Karten usw. auch bedingt mit den NFC-Modulen in Smartphones kommunizieren.