Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

MasterIV-Serie Handy als RFID-Chip

Frage

Kann man ein Handy als Ersatz für einen RFID /NFC verwenden?

Antwort

Theoretisch ja, wir können aber aktuell keine App hierzu empfehlen.

Zusatzbeschreibung

Nahfeldkommunikation (Near Field Communication), kurz NFC, ist ein internationaler Übertragungsstandard zum drahtlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen. NFC basiert auf der RFID-Technik (Radio-Frequency Identification), bei der über elektromagnetische Induktion Daten übertragen werden.

Voraussetzung:

  • NFC Fähiges Smartphones
  • NFC App für Funktionen und Anwendung

Wichtige Einsatzfelder:

  • kontaktloses Bezahlen
  • Datenaustausch zwischen Smartphones oder Tablets

Bei aktiven RFID-Transpondern ist meist eine eigene Stromversorgung verbaut. Die Reichweite ist hierbei deutlich größer. Die klassischen (passiven) RFID-Transponder (13,56 MHz, NFC-Tags, kurze Reichweite) kann man mit einem Smartphone (NFC und APP vorausgesetzt) auslesen und beschreiben. Eine Emulation/Simulation von NFC-Tags ist je nach Kopierschutz möglich, technisch aber aufwändiger.

Für alle möglichen Anwendungen benötigt man eine App, welche die Funktion auf dem NFC-Smartphones umsetzt. Datafox bietet keine App für Smartphones an.

Der Datafox Support kann bei der Entwicklung und dem Betrieb dieser Smartphones App nicht unterstützen.

! Wenn Sie bereits fertige APP`S nutzen möchten, fallen in der Regel Kosten pro User an.