Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

MasterIV-Serie Datenverbindung von GSM-Modem zu Datafox-Terminal nicht möglich

Möglicher Grund

CSD-Datendienst von Provider nicht freigeschaltet.

Lösung

Werden Datenverbindungen vom GSM-Modem über Wählverbindungen aufgebaut (CSD-Verfahren, leitungsvermittelter Datendienst), so muss die im GSM-Modem eingesetzte SIM-Karte vom Netzbetreiber für den CSD-Datendienst freigeschaltet sein. Nach der Freischaltung der SIM-Karte sind Wählverbindungen zu anderen GSM-Geräten, zu analogen oder ISDN-Modems im Festnetz möglich. SIM-Karten, bei denen wie bei normalen Handy-Karten nur der Sprachdienst vom Provider freigeschaltet ist, können nicht für Datenübertragungen genutzt werden.

Möglicher Grund

SIM-Karten Spannung wird vom Modem nicht unterstützt.

Lösung

Prüfen Sie Modem und SIM-Karte:

  • MC 35i: SIM-Karten-Spannung 3 V oder 5 V
  • MC 88i: SIM-Karten-Spannung 1,8 V oder 3 V

Möglicher Grund

Sim-Karte verwendet einen neuen (Ende 2016) USIM Chip

Lösung

In Geräten mit einem alten MC55i Modem funktionieren neuere SIM-Karten mit USIM-Chip nicht. Es kann entweder eine alte Sim verwendet oder das Modem von Datafox getauscht werden. Mit neueren Modem - Generationen (MC55i-W) können SIM-Karten mit USIM-Chip ab Firmware 04.02.05.46 und 04.03.07.80 genutzt werden. Welches Modem verbut ist, kann im Gerätebios (Datafox Studio) unter Status ausgelesen werden: MC55i-W, V01.301

Hinweis

CSD Verbindungen (GSM, ISDN, Analog) Circuit Switched Data (CSD), der leitungsvermittelte Zugang zum mobilen Internet ist heute weitgehend von paketvermittelten Techniken wie GPRS abgelöst worden.

Der Provider supported diese Kommunikationsart nicht mehr. Der Support von Datafox zu diesen CSD-Kommunikationsarten ist daher nicht mehr möglich. Datafox rät eine Umstellung auf zukunftssichere TCP/IP-Technologie wie "GPRS" !