EnglishFrenchItalianSpanish
Haben Sie Fragen? +49 (0) 36967-595-0

Datafox und Industrie 4.0

Datafox und Industrie 4.0

01.06.2017

Der Begriff Industrie 4.0 begegnet uns heute fast jeden Tag – sei es auf Messen, in Mailings, Förderprogrammen oder Reden von Politikern. Aber was versteckt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Datafox klärt auf!

Mit „Industrie 4.0“ wird eine vierte industrielle Revolution bezeichnet. Sicher erinnert sich jeder an seinen Geschichtsunterricht, in dem er zumindest von der „industriellen Revolution“ gehört hat, also der Erfindung von Dampfmaschine, mechanischem Webstuhl und Co. beginnend im England des 18. Jahrhunderts. Die zweite Phase der industriellen Revolution ging ab den 1870er Jahren mit dem Aufkommen von Chemie, Elektrotechnik und Massenproduktion einher. Die 3. Revolution wird auch als elektronische Revolution bezeichnet und nahm seit Mitte des 20. Jahrhunderts durch die Einführung von Computern und Digitalisierung ihren Lauf.

Industrie 4.0 - noch nicht da, aber im Kommen!

Allen drei Stufen gemein ist die Tatsache, dass eine Bezeichnung als industrielle Revolution erst aus der Nachbetrachtung her entstand.
Die vierte industrielle Revolution wird hingegen bereits seit vielen Jahren angekündigt und ist aus heutiger Sicht eher als Marketingbegriff zu verstehen, den jedoch auch die deutsche Bundesregierung mitgeprägt und als einen Förderschwerpunkt und Zukunftsprojekt identifiziert hat. Aus diesem Grund werden in anderen Ländern auch oft andere Begriffe für die prinzipiell gleichen Themen verwendet: „Internet of Things“ oder „Cyber-Physical Systems“ seien hier genannt.

Kern des Themas ist die umfassende Vernetzung aller betrieblichen Systeme, die automatische Beeinflussung und Steuerung sowie Unabhängigkeit von menschlicher Einflussnahme. Die Prozesse können damit über alle Branchen und Bereiche hinweg – von Mobilität über Fertigung und Logistik bis hin zu Energie und Gesundheit vernetzt werden und selbständig auf Veränderungen reagieren.

Industriehardware von Datafox macht es möglich!

Datafox ist als Hersteller von Systemen zur Datenerfassung damit an der Basis der Prozesse, da alle Entscheidungen, Aktionen und Reaktionen auf der Qualität der Datenbasis aufbauen. Insbesondere im Umfeld von Fertigung und Logistik bieten wir Boxen, Terminals und Industrie-PCs, die echtzeitnah den Fertigungsfortschritt, Prozess- und Maschinendaten erfassen und diese weiterführenden Softwaresystemen zur Verfügung stellen.
So erhöht sich die Planungsgenauigkeit von ERP, PPS und MES-Systemen dramatisch, sobald eine direkte Anbindung der Maschinen realisiert wird. Stillstandszeiten, Qualitätsprobleme, Mitarbeiterausfälle usw. können direkt in der Planung berücksichtigt werden und damit einerseits die Supply Chain stabilisieren, indem Lieferanten und Kunden zeitnah informiert werden, andererseits die Produktivität und damit die Wettbewerbsfähigkeit deutlich erhöhen.

Digitale und analoge Eingänge an den Geräten sind dabei bestens geeignet, um aus nahezu jedem Maschinentyp Signale wie Start/Stop, Takte, Sensordaten, Lichtschranken oder Daten aus der SPS zu erfassen. Die offene Systemarchitektur ermöglicht es zudem jedem Softwareanbieter, die Daten/Geräte direkt in die eigene Lösung einzubinden.

Zurück

Bei Datafox stimmen Leistung und Preis.

Kontakt

DATAFOX GMBH
Dermbacher Straße 12-14
36419 Geisa
Tel.: +49 (0)36967 / 595 - 0
Fax: +49 (0)36967 / 595 - 50
Email an Datafox senden

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.     Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

© 2017 | Datafox GmbH