Haben Sie Fragen? +49 36967 5950
DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish

DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanish
Anwenderberichte im Detail
  • Datafox
  • News
  • Anwenderberichte
  • https://www.datafox.de/anwenderberichte-im-detail/elektronische-selbstaufschreibung-lehrerprojekt.de.htmlAnwenderberichte im Detail

Elektronische Selbstaufschreibung - Lehrer Projekt

30.09.1998

Die Frage, ob Lehrer zuviel oder zu wenig arbeiten, beschäftigt schon seit langem die Gemüter. Eine Antwort auf diese Frage gab es noch nicht. Die Antwort soll nun eine breit angelegte Untersuchung bringen, die das Land Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegeben hat. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht dabei das Datenerfassungsgerät Datafox- Mini, eine Entwicklung der Firma Industrie-Planung Hartung aus Eichenzell bei Fulda.

Um eine ausreichende Aussage bei der Lehrerarbeitszeiterfassung zu erzielen, werden verschiedene Erfassungen durchgeführt. Wesentliche Komponente ist die Zeiterfassung über 4 Wochen bei 3000 - 4000 Lehrern mit dem elektronischen Tätigkeitsanalysegerät Datafox-Mini. In dieser Zeit werden alle Tätigkeiten, die außerhalb der Unterrichtszeit anfallen, aber zum Unterricht gehören, erfasst. Der Grund für den Einsatz des Datafox ist, genau und zeitnah die Arbeitszeiten durch die Betroffenen erfassen zu lassen. Eine Aufschreibung, von den Betroffenen selbst durchgeführt, birgt immer die Gefahr, dass Arbeitszeiten nicht dann protokolliert werden, wenn die Arbeit erledigt wird, sondern erst Stunden oder Tage später, was somit zu einer ungenauen Erfassung führt. Das Datafox – Mini muss dagegen zeitnah bedient werden, da im Nachhinein keine Zeitkorrekturen vorgenommen werden können.

Datafox – Mini ist eine Entwicklung der Firma Industrie – Planung Hartung, die seit einigen Jahren auf dem Gebiet der Datenermittlung und Arbeitsplanung tätig ist. Neben dem Datafox – Mini verfügt die Firma über weitere eigenentwickelte Datafox-Produkte zur Zeit-, Maschinendaten- und Betriebsdatenerfassung. Datafox-Mini ist eine Box von Größe und Aussehen einer Fernbedienung fürs Fernsehen. Es verfügt über ein Dutzend Knöpfe und ist damit leicht zu bedienen. Jeweils eine Taste steht für eine bestimmte Tätigkeit.

Bereitet ein Deutschlehrer z.B. eine bevorstehende Klassenarbeit vor, drückt er die Taste F1: Vorbereitung Klassenarbeiten. Korrigiert er z. B. Klassenarbeiten, drückt er die Taste F2: Korrekturen Klassenarbeiten. Ist eine Tätigkeit ausgewählt, blinkt eine Leuchtdiode, die dem Lehrer als Kontrolle dient, ob er die richtige Tätigkeit angegeben hat. Eine weitere Kontrollmöglichkeit ist ein im Gerät vorhandener Zufallsgenerator, der in unregelmäßigen Abständen ein akustisches und optisches Signal abgibt, das der Lehrer wie ein Lokführer bestätigen muss. Im Rahmen dieser Untersuchung wurden von der Firma Mummert & Partner 1000 Datafox-Mini geordert, mit denen jeweils die gleiche Anzahl an Lehrern 4 Wochen ihre Vorbereitungszeiten erfassen. Der Durchlauf soll 3-4 mal erfolgen, so dass insgesamt 3000-4000 Lehrer mit dem Datafox-Mini ihre Zeiten erfassen. Den Spitzname „Lehrer-Tamagotchi“ hatte das Gerät dann auch schnell weg.

Durchführung des Projektes

Zunächst wurden die Geräte von der Firma IPH für die Erfassung konfiguriert und durch die Firma Mummert & Partner an die jeweiligen Lehrer übergeben. Diese erfassten dann über vier Wochen ihre Vorbereitungszeit. Für das Auslesen der Daten war dann wieder die Firma IPH zuständig, die die Daten im ASCII-Format als Datenbank ablegte. Die ausgelesenen Daten gelangten dann per E-Mail direkt zur Firma Mummert & Partner, die für die Auswertung der Daten verantwortlich sind. Da dieser Ablauf mehrmals vollzogen wird, ist mit einem Ergebnis der Untersuchung Ende 1998 zu rechnen.

Durch den Einsatz von Datafox – Mini, mit seiner einfachen Handhabung und dem durchgängigen Datenhandling, und dem Einsatz von moderner Kommunikationstechnik, wurde eine effektive und schnelle Abwicklung gewährleistet. Weitere Großprojekte im Bereich Handel, Dienstleistung und Verwaltung stehen bei der Firma Industrie-Planung Hartung an, die bei der Datenerfassung und Datenauswertung als kompetenter Partner mit ihrem Datafox zur Verfügung steht. Um Ihnen den Ablauf einer solchen Erfassung näher zu bringen, wird diese im folgenden näher beschrieben.

Ablauf der Datenerfassung

Zum System der Datenerfassung mit dem Datafox-Mini gehören zum Erfassungsgerät noch drei PC Programme. Mit dem Setup-Programm werden alle Funktionen des Gerätes für die Erfassung eingestellt. Das Ausleseprogramm beinhaltet eine ASCII-Exportfunktion, die das Einlesen der Daten in beliebige Programme erlaubt. Mit dem Auswerteprogramm auf Excel-Basis werden alle wesentlichen Auswertungen per Knopfdruck erzeugt.

Setup einstellen

Das Setup legt die Einstellung für die jeweilige Erfassung an und überträgt diese in das Gerät. Zusätzlich kann diese Einstellung als Setup-Datei gespeichert werden. Die wesentlichen Einstellungen sind: Die Festlegung der Identnummer für z.B. Hinterlegen der Personal oder Auftragsnummer, Anzahl und Benennung der freigegebenen F-Tasten, Bestätigungsaufforderung, autom. Ausschalten, Piepser. Je nach Detaillierungswunsch bei der Erfassung, kann eine tagbezogene Zeitsumme pro Tätigkeit oder eine Speicherung jeder einzelnen Meldung mit Datum und Uhrzeit eingestellt werden. Im letzten Modus erhält man neben den Zeitanteilen auch die Häufigkeiten der Tätigkeiten und hat damit auch eine Zählfunktion realisiert. Für die Ermittlung der Tätigkeiten der Lehrer war die Möglichkeit der Vergabe von Identnummern von entscheidender Bedeutung, da über die Identnummer bei den vielen unterschiedlichen Tätigkeiten der
Lehrer, diese jedem Lehrer eindeutig zugeordnet werden können.

Daten erfassen

Mit Datafox – Mini können bis zu 20 unterschiedliche Tätigkeiten oder Merkmale auf einfachste Weise, einfach per Knopfdruck, erfasst werden. Bei jeder Tätigkeit wird zu Beginn die entsprechende Taste gedrückt. Je nach Einstellung, kann das Gerät optische und akustische Signale geben, die der Bediener ähnlich wie ein Lokführer bestätigen muss. Wird nicht bestätigt, erkennt das System dies als Unterbrechung der Tätigkeit. Pausen werden ebenfalls als Unterbrechung gemeldet.

Daten auslesen, speichern und auswerten

Das Ausleseprogramm ließt die Daten aus dem Gerät und legt eine Arbeits- und eine Sicherungsdatei an. Mit einem Excel-Makro können Standardauswertungen durchgeführt und wesentliche Ergebnisse angezeigt und ausgedruckt werden. Für individuelle Auswertungen sind Programme geeignet, die ASCII-Format lesen können, z.B. EXCEL, ACCESS, Quattro-Pro., dBase, Clipper, etc.. Bei Excel z.B. bietet sich für die Ermittlung der Häufigkeiten die Autofilterfunktion an. Für die Ermittlung der Zeiten die Teilergebnisfunktion. Optional geeignet ist die Pivot –Tabelle.

Einsatzmöglichkeiten

Das Datafox – Mini, ist in allen Bereichen, angefangen von der Produktion, über das Büro, bis hin zu Verwaltungen, universell einsetzbar. Anwendungsbeispiele sind z.B. Ablaufanalysen, Zeitstudien, Tätigkeitsanalysen, Personalbedarfermittlung, Auftrags- und Projektzeiterfassung.

Zurück

© 2021 | Datafox GmbH